Wochenendsport

Heute waren wir als Team bei sommerlichen Temperaturen zum THS Turnier beim MV Neukölln Kreuzberg.
Alle konnten fantastisch Leistungen erbringen.

Kathrin mit Nymio hat sowohl im 5000 m Geländelauf  als auch im Dreikampf den mehr als verdienten 2. Platz  gemacht und dazu Gesamtsiegerin im Dreikampf.

Mike mit Lotta das erste Mal im 1000 m Geländelauf 1. Platz. Er hat zudem seine BH mit Sachkunde bestanden.

Charlotte hat mit Eddi im Dreikampf einen tollen 1. Platz belegt.

Tanja mit Leica hat im Vierkampf 1 einen sehr schönen
1. Platz ( in ihrer Altersklasse) gemacht:
UO 51 Pkt insgesamt 235 Pkt.

Sabine mit Phelina hat im Vierkampf 1 einen glücklichen 1. Platz in ihrer Altersklasse) gemacht:
UO 54 insgesamt 239 Pkt (knapp unter der Gesamtsiegerin VK 1-3 aller Klassen mit 240 Pkt)

Sabine mit Lotta das erste mal Vierkampf 1 ; 3. Platz (in ihrer Altersklasse):
UO 45 insgesamt 166 Pkt

Bericht von Sabine

Nachtrag von letzter Woche:
Laura startete mit Lena beim HSV Schnelle Schnauze in Wildbach/Sachsen im RO und erreichte 78 Pkt in 3:37 min.

Gratulation!

…. es sind noch Plätze frei für das Spaßturnier! Meldet Euch an, um selbst mal Hundesport auszuprobieren!

 

an einem Wochenende im Mai…

Das ist Elsa, genau genommen Elsa vom Vierrutenberg.
Elsa ist ein Labrador-Retriever.
Elsa ist fast acht Jahre alt und sehr sportlich.
Elsa gehört zu Elke.
Elke ist ihre Hundeführerin und hat kein „von“ im Namen.
Elke ist auch etwas älter als Elsa und natürlich auch sehr sportlich.

Nun trug es sich am Samstag zu, dass beide an der DHV Meisterschaft des SGSV im Rally Obedience teilnahmen  beim VdH 08 Pfungstadt. Da gab es viele sportliche Hunde mit ihren Menschen und einige holten genau so 100 Punkte wie Elsa und Elke!
Aber  Elsa und Elke  sind eben Elsa und Elke und sehr sportlich .
Und deshalb waren sie etwas schneller als die anderen und wurden

Deutsche Meister!

Wir alle im Verein und auch der Vorstand gratulieren Euch und sind stolz!

 

 

Wochenendsport :)

Es gibt wieder eine Erfolgsmeldung vom RO:

Conny ist mit Agathe bei den Hundefreunden Hoyerswerda in Klasse 3 gestartet und sie haben ihr bislang Bestes Ergebnis mit 77 Punkten erzieltt
LG Elke

Bericht von Sabine:

Am Sonntag haben wir beim HSV Plänterwald  am Agilityturnier teilgenommen.
Phelina war super. Das Wetter war ihr Ding. Wir beide hatten unseren Spaß.
1. Platz A0, fehlerfrei mit einem V.
2. Platz Second Chance A 0, fehlerfrei mit einem V

 

Glückwunsch!

Auswärtserfolge

Weit weg von Berlin, nämlich in Hamburg ist unsere Katrin mit Nyimo im THS gestartet.

Ihre Erfolge:
1. Platz im 5000 m Lauf
2. Platz im VK4

Gratulation!

Die Hundesportsaison ist eröffnet

 

Die RO-Turniersaison hat begonnen.
Conny mit Agathe und Laura mit Lena haben in Klasse 3 ihre Prüfungen bestanden und wieder Erfahrungen gesammelt. Elke mit Elsa konnten erfolgreich ins Jahr starten. 100 Punkte und 1. Platz
(Bericht vom 24.03. von Elke)

Schon am 31.03. konnte Sabine mit Phelina bei ihrem ersten Agi-Turnier im SV OG Reinickendorf  diese Erfolge verbuchen:
2. Platz mit V 1 (1 Zeitfehler) im A0 Lauf
3. Platz mit V 0 im Jumping  0

 

 

Beim RO-Turnier beim HSC Happy Teams  am 06.04. und 07.04. erzielten unsere Hundesportler folgende Ergebnisse, allesamt in Klasse 3
3. Platz für Laura mit Lena (95 Pkt v)
7. Platz für Elke mit Elsa (89 Pkt sg)
8. Platz für Saskia mit Ted (81 Pkt sg)
5. Platz für Sabine mit Phelina (98 Pkt v)

Nachruf Gerda

Unsere ehemalige 2. Vereinsvorsitzende  Dr. Gerda Dorn,  geboren im Mai 1939, ist am 04.02.2019 von uns gegangen.

In unseren Verein kam Gerda im Juli 2010,
In einem Alter, in dem viele andere Menschen über das Altersheim  und das Lebensende nachdenken, beschloss sie mit ihrem Hund Kah-dog mit dem Hundesport zu beginnen.

Bis dahin hatte Gerda nicht nur geheiratet und drei Kinder groß gezogen, sondern in einer Zeit, in der man von einer Ehefrau und Mutter  erwartete, fortan mit dem Leben als Ehefrau und Mutter  glücklich zu sein, auch ihr Studium beendet und promoviert.
Sie war schon Langstreckenläuferin und wanderte lange bevor es zum Trend wurde, Marathon zu laufen oder Outdoor aktiv zu sein. –
Und als sie sich selbst als zu alt für den Langstreckenlauf fühlte, begann sie eben mit dem Hundesport .
Gerda wurde zu einer erfolgreichen Turnierhundesportlerin  und  wurde 2. Vorsitzende. Sie war mit ihrer ruhigen Art und ihrer Lebenserfahrung eine wirkliche Bereicherung für das Vereinsleben.

Gerda erhielt ihre Diagnose und zog sich dann vom Hundesport und dem Verein zurück, ohne den Kontakt zu all ihren Sportfreunden aufzugeben.
Sie wusste, dass ihr nur noch wenig Zeit blieb und wollte diese mit ihrem Mann verbringen und die verbleibenden Dinge in ihrem Leben regeln.
Ihre Vereinsmitgliedschaft hatte sie zum 31.12.2018 gekündigt. Wenige Wochen später ist nun auch von dieser Welt gegangen.

Wir erinnern uns an Gerda und fühlen mit den Angehörigen und allen, die ihr nahe standen!